Forward Darlehen



Was ist ein Forward - Darlehen?

Ein Forwarddarlehen ist nichts anderes als ein Annuitätendarlehen, das nicht jetzt sofort, sondern
erst in bis zu 60 Monaten ausgezahlt wird. Bis zum Auszahlungstermin sind keine Bereitstellungs-
Zinsen o.ä. zu zahlen.
Wenn die Zinsbindung Ihrer laufenden Finanzierung in spätestens 60 Monaten (5 Jahren) ausläuft,
können Sie sich mit einem Forwarddarlehen die aktuell günstigen Zinsen für die Anschluss-
finanzierung sichern.



Der Ablauf

Sie schliessen bereits heute mit einem unserer Bankpartner einen Darlehensvertrag mit einem fest
vereinbarten Zinssatz ab. Der Darlehensbetrag entspricht der Restschuld des alten Darlehens zum
Auslauftermin.
Das neue Darlehen wird nicht sofort ausgezahlt, sondern erst zum Zeitpunkt des Auslaufens der
Zinsbindung Ihres alten Darlehens. Mit dem neuen Darlehen wird das alte abgelöst. Dieser Vorgang
geschieht - ohne Ihre Mitwirkung - direkt zwischen alter und neuer Bank.
Während der Forward-Periode (die Zeit von heute bis zum Umschuldungstermin) entstehen Ihnen
keine Kosten (wie z.B. Bereitstellungszinsen).



Vorteil

Mit dem Forwarddarlehen sichern Sie sich das derzeit niedrige Zinsniveau für Ihre Anschluss-
finanzierung. Steigt das allgemeine Zinsniveau bis zum Umschuldungstermin, haben Sie ein
echtes Geschäft gemacht: ohne Forwarddarlehen müssten Sie dann höhere Zinsen zahlen.



Nachteil

Liegt das Zinsniveau zum Umschuldungstermin unter den heutigen Zinskonditionen haben Sie
-im Nachhinein betrachtet- ein schlechtes Geschäft gemacht, denn Sie müssen das
Forward-Darlehen dann trotzdem abnehmen.



Für wen ist ein Forwarddarlehen geeignet?

Ein Forward-Darlehen ist optimal, wenn Sie davon ausgehen, dass das Zinsniveau zum
Umschuldungstermin höher ist als heute und Sie sich die heutigen Zinsen sichern wollen.

2016 Peter Thesen, Kenn | Alle Rechte vorbehalten!