Policen Darlehen



Kurzbeschreibung:

Langfristige Darlehen, für die laufend Zinsen gezahlt werden und die am Ende einer vereinbarten
Laufzeit in einer Summe zurückgezahlt werden (z.B. durch eine dann fällige Lebens- oder
Rentenversicherung). Versicherungsdarlehen gehören zu den sog. “tilgungsfreien Darlehen”.



Zinsbindung:

Variable Zinsen oder Zinsbindung von bis zu 30 Jahren



Sondertilgungen:

Bei variablen Zinsen jederzeit mit 3 monatiger Kündigungsfrist möglich; bei Darlehen mit
vereinbarter Zinsbindungsfrist nur, wenn Sondertilgungen ausdrücklich vereinbart wurden;
bei vielen Versicherungsgesellschaften können Sondertilgungen allerdings nicht vereinbart
werden.



Vorteile:

Versicherungsdarlehen sind aus steuerlichen Gründen die Klassiker für die Finanzierung von
vermietetem Wohneigentum; bei entsprechend langer Zinsbindung ergibt sich eine gleichbleibende
monatliche Belastung aus Zinsrate und Versicherungsbeitrag



Nachteile:

Das Zinserhöhungsrisiko nach Ablauf der Zinsbindung ist höher als bei einem Annuitäten-
darlehen; es besteht außerdem das Risiko, dass die ursprünglich kalkulierte Leistung aus einer
Lebensversicherung nicht erreicht wird; bei variablen Darlehen das Risiko steigender Zinsen und
somit steigender Belastung; für die Finanzierung von selbstgenutzten Immobilien sind tilgungs-
freie Darlehen meistens nicht unbedingt die optimale Lösung

2016 Peter Thesen, Kenn | Alle Rechte vorbehalten!